Donnerstag, 23. Februar 2017

Bunt und luftig

So langsam brauche ich Frühling. Ich freue mich schon wenn die ersten Bäume ein schimmerndes Grün bekommen und die ersten Blumenzwiebeln im Garten sprießen. Wenn dann noch die Sonne scheint und mildere Temperaturen sind, dann explodiert die Natur und es wird Bunt! 





Passend dazu peppe ich gerade meine Garderobe mit frischen Farben auf. Die Farben Grau und Schwarz verschwinden so langsam vom Zuschneidetisch, hellere Farbnuancen kommen zum Zug. Dementsprechend natürlich auch wieder andere Schnittmuster. Leichte Blusen und Röcke stehen ganz oben auf meiner Liste. 



Den Anfang macht meine neue Bluse ohne viel Schnick Schnack, dafür aber mit einem umwerfenden Batiststoff. Ich habe die Bluse mit kurzen Ärmeln genäht. Im unteren vorderen Saum ist sie in kleine Falten gelegt und gibt nochmal eine raffinierte Optik
Der Halsausschnitt kann mit Beleg versäubert werden, darauf habe ich aber diesmal verzichtet.



r den Schnitt eignet sich der leichte Batist hervorragend. Ein leichter und schön fallender Stoff mit tollem bunten dicken Pinselstrichmuster und das in super Bio Qualität aus der Eulenmeisterei. Die Bluse lässt sich ideal zu allen möglichen Farben kombinieren.

Ihr merkt schon, ich habe mir wirklich eine neue Lieblingsbluse genäht! 


Macht´s gut 
Jenny 



Verlinkt bei RUMS 

Schnitt: Frau Nina von fritzi/schnittreif
Stoff: Bio Batist "Avila" von der Eulenmeisterei 
(freundlicherweise zu Verfügung gestellt)     





Montag, 20. Februar 2017

Knopfleisten-Hoodie

Noch lässt uns das Winterwetter bibbern. Schnee liegt hier zwar nicht mehr, aber es ist draußen ziemlich ungemütlich und wenn es ungemütlich ist, dann muss ich einfach was warmes zum anziehen nähen. 


Diesmal durfte sich der kleine Kerl des Hauses über einen neuen warmen Kuschelhoodie freuen, den ich aus einem Bio Double Face Sweatshirt Fleece und einem Streifen Bio Interlock Jersey vernäht habe. Die Farbe ist eine Mischung aus grau/braun und fühlt sich toll an. 



Der Schnitt, eigentlich für Jersey, ist aus einer älteren Ottobre und statt Knopfleiste mit einem Reißverschluss am Vorderteil vorgesehen. Ich habe einfach eine Nummer größer genäht und dank dem Tutorial vom Blog Mamahoch2 eine Knopfleiste genäht. Dank meiner Zange sind Jerseydruckknöpfe dann auch schnell angebracht, bis man bemerkt das man die dann falsch herum reingedrückt hat! 





Als kleinen Farbtupfer und weil die Farbe mit Braun einfach schön harmoniert, habe ich ein kleines Dreieck aus Leder und die Bündchen in Senfgelb gemacht. Passend zum Hoodie gab es auch noch eine Beaniemütze dazu und macht somit das Outfit komplett.




 Macht´s gut 
Jenny 


Verlinkt bei made4boys, kiddikram

Schnitt: Kapuzenshirt Ottobre 4/12
über die Eulenmeisterei
(freundlicherweise zur Verfügung gestellt)  

Donnerstag, 16. Februar 2017

Tangram Schmetterling

Kennt Ihr das auch? Ihr seht einen Schnitt und denkt " Oh, den finde ich toll!" Die Designbeispiele sehen auch super aus und ZACK ist das EBook dein.
Voller Vorfreude machte ich mich ans Werk. Klebte, schnippelte, pauste ab und schnitt das Oversizeshirt aus dem tollen Bio Jersey in Marine zu. 


Das nähen war soweit auch kein Problem. Die Seitenschlitze im Shirt mag ich, kurzärmlig schon vorrausschauend gen Sommer und mit der V-Ausschnitt Variante mal was anderes. Bei mir herrschen im Schrank sonst die Rundhalsausschnitte. 

Nun weiß ich leider auch warum. Mir steht kein V-Ausschnitt. Ich mag´s überhaupt nicht leiden an mir. Aber das gehört wohl beim nähen auch dazu, mal daneben liegen. 


Zum Trost habe ich mir einen silbernen Tangram Schmetterling geplottet, den ich aus dem Tangram-Puzzle Freebie gelegt habe. So schön passend zu mir und so gefällt es mir schon viel besser. 
Ich muss Euch aber warnen, das puzzlen verschiedener Tangram Bilder kann soweit gehen das man sich nicht entscheiden kann welches man zuerst plottet. 


Den Oversizeshirt Schnitt werde ich dennoch nochmal nähen, dann aber mit der Rundhals-Variante. Jetzt bin ich ja schlauer ;-) 


Macht´s gut 
Jenny 



Verlinkt bei RUMS 


Schnitt: Basic Oversizeshirt von kibadoo
Stoff: Bio Jersey uni marine vom ::stoffbüro::
Plotterfreebie Tangram Puzzle beim ::stoffbüro::

 




Mittwoch, 15. Februar 2017

Leichtes Jäckchen Frau Tomma

Heute strahlt mal die Sonne vom blauen Himmel und wenn ich so aus dem Fenster schaue könnte man meinen es wird Frühling. Wenn ich allerdings das Haus verlasse, weht mir ein eisiger Wind um die Nase. Brrr echt kalt! 

Dabei merke ich das ich unbedingt Frühling brauche, so langsam habe ich die Nase nämlich voll vom dicken anziehen. Luftig und leicht, das will ich und am liebsten gleich. 


Da das mit dem Wetter wünschen ja meistens nicht so klappt, nähe ich mir trotzig schon mal ein paar passende Sachen für die etwas wärmeren Temperaturen. 

Ok, zugegeben meine luftige Blousonartige Jacke aus Viskose Webware habe ich schon im letzten Jahr genäht. Da konnte man diese noch tragen ohne eine dicke Winterjacke drüber zu ziehen. Aber diese hier wird auch in diesem Jahr getragen und auch nochmal genäht.


Der Schnitt ist wie gesagt für Viskose Webware konzipiert, dadurch fällt Sie schön locker und durch das gedoppelte Vorderteil auch von innen hübsch. Der Halsausschnitt ist mit einem Bündchen versäubert und der Saum im Rückenteil ebenso. 
Ich habe an die Ärmelsäume noch ein Bündchen genäht. Was so jetzt im Schnitt nicht erwähnt wird, aber ein bisschen Spielraum beim nähen muss ja sein. Es macht es auch ein bisschen sportlicher, finde ich. 


Bei der Stoffauswahl könnt Ihr aber auch experimentieren. Allzu steifer oder dicker Stoff eignet sich eher nicht so, aber ich habe auch schon Jacquard vernäht (hier) und bin absolut begeistert. 

    So nun hoffe ich, das die Wartezeit nicht zu lange ausfällt bis die Temperaturen auf luftigleichte Jacken tragen steigt. 



Macht´s gut 
Jenny 



Verlinkt bei me made mittwoch

Schnitt: Frau Tomma von fritzi/schnittreif
Stoff: Viskose Webware von Stoff&Stil 

 


Donnerstag, 9. Februar 2017

Doppel T I Tangram und Frau Tomma

Der Blouson Trend hat mich voll im Griff. Ja erst jetzt so richtig, ich besitze zwar schon länger zwei gekaufte Exemplare mit Reißverschluß, aber selbst genäht habe ich noch keinen. Eben wegen dem Reißverschluß. Da hapert es leider an meiner Nähkunst und an meiner Geduld.




Darum freue ich mich besonders das es demnächst einen ganz tollen Blousonschnitt von Fritzi/Schnittreif geben wird ohne diesen nervigen Reißverschluß. Offene gedoppelte Vorderkanten, das Rückenteil oben am Halsausschnitt mit Bündchen eingefasst und unten am hinteren Saum auch nochmal Bündchen. Eben Blouson!

Ich darf ihn euch vorab schon zeigen! Normalerweise wird dieser aus leichter Viskose Webware genäht, funktioniert aber wunderbar auch aus Jacquard. 

Ja richtig, was Ihr seht ist feinster Relief Jacquard im Tangrammuster! Der neuste Streich aus dem ::stoffbüro::, den es in 4 verschiedenen Farbgebungen gibt.  Ich habe mich für Marine/Taupe entschieden, konnte einfach nicht wiederstehen. Blau ist einfach meine Farbe. 


Das sind aber nicht die einzigen Stoffe, oh nein! Es gibt wieder eine ganze Reihe toller Stoffe z.B. einen Doubleface Jacquard Namens Federkleid oder Streifenliebe im neuen Design, die das "Will-ich-haben" Gefühl auslösen und man kann schwer dagegen ankämpfen.  Wie immer gibt es im Stoffbüro Blog eine tolle Übersicht aller neuen Stoffe.



Ich bin jedenfalls froh mich für den Tangram Stoff entschieden zu haben. Er passt wie ich finde super zum Schnitt.  Die offenen Vorderteile fallen toll. Die Ärmel habe ich einfach umgekrempelt den der Stoff ist auf der Rückseite blau und lässt ein wenig das Muster erkennen. 




So schön weich, leider gibt es noch keine Fühlfunktion für den Blog, ich hätte Euch mal kurz streicheln lassen. Nun müsst Ihr halt selbst testen!!


Macht´s gut 
Jenny  



Verlinkt bei RUMS


Schnitt:  Frau Tomma von fritzi/schnittreif (erscheint demnächst)
Stoff: Bio Jacquard "Tangram" marine/taupe und passendes Bündchen Marine 
vom ::stoffbüro::

Dienstag, 7. Februar 2017

Opal Cardigan

Cardigans gehören in jeden Kleiderschrank. Finde ich zu mindestens! 
Ob lang, mittel oder kurz ergänzen sie so manches Outfit. Tragbar zum legeren Shirt, Pullover, auch zur Bluse oder Kleid. Sozusagen ein Allrounder. Welches Kleidungsstück kann das schon von sich behaupten? 

Ich trage Cardigans sehr gerne, dabei dürfen sie aber nicht zu kurz und auch nicht zu lang sein. Die Länge darf maximal bis oberhalb des Knies enden, ansonsten sieht das bei mir irgendwie nicht aus.
Wie schön das es auch Schnittmuster gibt um seinen eigenen Cardigan ganz nach seinem Stil zu nähen.


Annika von Nähconnection übersetzt englischsprachige Schnittmuster ins Deutsche und ich durfte den Opal Cardigan von Paprika Patterns testen.
Allein die Beispiele auf der Paprika Patterns Seite sind schon umwerfend, besonders der orangefarbende Strickcardigan! 



Das schwierigste ist manchmal nicht der Schnitt, den der ist gut verständlich auch an Hand der grafischen Skizzen. Nein viel schwieriger ist manchmal die Stoffauswahl und die Suche danach. 
Ich wollte gerne auch ein Grobstrickstoff wie im Beispiel. Leider war meine Suche total erfolglos. 
Ich schwenkte dann von Grobstrick zu Strickstoff . Grau sollte er sein, geworden ist es Puderrosa.
Tja manchmal wird ein Plan einfach um geschmissen und wer mal mit mir Stoffe shoppen war, weiß was ich meine... 


Der Strickstoff ist griffig, aber nicht zu schwer. Beim Zuschnitt hatte ich daher keinerlei Probleme und das nähen ging auch flott von der Hand. Tja, es hätte wirklich ein Projekt ohne Tücken werden können, aber wenn man daran denkt dann hat man schon verloren.
Der Cardigan war schon fertig und ich hochzufrieden, denn genau so sollte er werden. Dann bemerkte ich das der Stoff am Vorderteilsaum sich an einigen Nähten löste. 
Durch ein paar Handstiche rettete ich das ganze und hoffe nun das sich nicht noch mehr löst.




Wem jetzt noch der passende Cardiganschnitt fehlt um seine Outfits zu komplimentieren und vielleicht ja auch noch den einen oder anderen Kuschelpulli, der darf sich freuen! Es gibt das gesamte Schnittpaket bis 9.2. zum Schnäppchenpreis ;-) bei Nähconnection... 



Macht´s gut 
Jenny 



Verlinkt bei HoT

Schnitt: Opal Cardigan von Paprika Patterns über Nähconnection
Stoff: Strickstoff Puderrosa über örtlichen Stoffhändler 



   






Freitag, 27. Januar 2017

Grüne Aurelie I 12 Colours of Handmade Fashion

In diesem Jahr möchte ich ab und zu neue Schnitte ausprobieren bei denen ich mir nicht sicher bin ob Sie zu mir passen. Genauso ist es mit Farben. Wenn man meinen Kleiderschrank öffnet, sieht man viel Blau, Grau, Schwarz und Weiß. Wenig Rot- und/oder Brauntöne. Dabei gibt es bestimmt Farben die zu mir und meiner vorhandenen Garderobe passen von denen ich bisher eher Abstand genommen habe. 


Ein Anfang ist zumindest schon gemacht. Einen neuen Schnitt habe ich gleich mit einer neuen Farbe kombiniert. Sozusagen zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. 
Der Schnitt Aurelie von Lilabrombeerwölkchen ist ein figurbetontes Shirt das als Kurzarm, 3/4 Arm oder Langarm genäht werden kann. Die Rüsche kann, muss aber nicht ins Vorderteil mit eingearbeitet werden und der Schnitt ist für Jersey und für Webware. Letzteres wirkt mit abgerundetem Saum als Bluse auch ziemlich schick. 
Die Rüsche habe ich ganz faul mit der Overlock gerafft und so werde ich das in Zukunft weiter machen. Gleichmäßiger geht kaum! 


Meine Aurelie ist aus dunkelgrün meliertem Jersey, was super zur Monatsfarbe im Januar bei 12 Colours of Handmade Fashion von Selmin´s Challange passt. Mit der Farbe Grün bin ich nur durch Zufall in Berührung gekommen, als ich einen Stoff für meinen Ava Mantel suchte und musste es nochmal ausprobieren. 

Grüntöne lassen sich in jedem Fall sehr gut mit Blau kombinieren, aber auch mit Gelb, Gold oder Braun. Wenn man in der Farbpalette weiter geht findet man bestimmt noch weitere Kombinationen.



Ich bin mit meiner Farb- und Schnittwahl sehr zufrieden, obwohl ich sonst keine Rüschen mag, trage ich mein Shirt wirklich gern. Eine Wiederholung wird es also bestimmt geben.

Experimentierfreudiger, mutiger, so erhoffe ich mir mein Nähjahr. Ich bin gespannt wo es mich hinführt und welche Erkenntnisse ich erlange. Ob ich wieder in alte Gewohnheiten rutschte und auf Nummer sicher gehe?! Vielleicht.



Gespannt bin ich was für eine Farbe der nächste Monat bei Tweed&Greet bereithält und so lange klicke ich mich durch die grüne Farbpalette! 


Macht´s gut 
Jenny 



Verlinkt bei Tweed&Greet

Schnitt: Aurelie von Lilabrombeerwölkchen
Stoff: dunkelgrün melierter Jersey von Stick&Style