Dienstag, 26. Juni 2018

"Under the sea" I Spoonflower Blogtour [Werbung]

Herzlich Willkommen zum Auftakt der Spoonflower Blogtour "Under the sea"! 
Barbara von WalliBa und ich dürfen heute die Tour beginnen und ich freue mich sehr auf eine ganze Woche mit tollen 9 Bloggerinnen. 

 
Hinter Spoonflower stecken zwei Gründer, Gart Davis und Stephen Fraser,  die 2008 eine Plattform für individuelle Textilien erschaffen haben und somit den kreativen Ehefrauen den Wunsch nach individuelle designten Stoffen erfüllten. 
10 Jahre gibt es Spoonflower bereits und mit mehr als 65.000 Designs die mit ökologischen und wasserbasierten Digitalsprints nicht nur auf Textilien gedruckt werden können sondern auch auf Tapeten und Geschenkpapiere, hat man eine riesige Auswahl. Wer aber trotzdem kein passendes Design findet, der kann ganz einfach sein eigenes hochladen.



Beim planen was ich aus Stoff zum Thema "Under the sea" nähen wollte, war ich mir ziemlich schnell sicher. Mal wieder etwas für meine beiden Jungs. Was viel schwerer war, war die Stoffauswahl! So viele tolle Designs, da landeten dann schnell ca. 100 Designs auf meiner Merkliste. 



Ich reduzierte das ganze ganz strikt auf 5 Designs, was eine echte Herausforderung war. Diese präsentierte ich dann meinen Jungs in Überzeugung das ein Stoff bestimmt den Geschmack der beiden treffen würde. Pustekuchen... 


 Wir begannen dann nochmal zusammen einen Stoff auszusuchen und ich war mehr als überrascht als mein Großer sich einen mit Seesternmotiv aussuchte. Beim kleinen Herren war es etwas einfacher, Hauptsache etwas mit Robben, dass das Motiv eher Otter sind lassen wir mal unter den Tisch fallen. 


Für den geplanten Sommer Hoodie habe ich den Organic Cotton Knit Ultra (Interlock Jersey) und bei der Sommer Shorts den Cotton Poplin Ultra  (Baumwoll Popline Webware) gewählt. 

Der Jersey war wegen dem Digitaldruck der durch das Blau sehr großflächig ist vor dem ersten Waschen etwas steif. Das legte sich aber nach einer Runde in der Waschmaschine ohne an Farbkraft zu verlieren.  Der Baumwollstoff ist von seiner Struktur glatt und lässt sich super verarbeiten.

Nachdem die Stoffe hier angekommen sind, war mein Großer davon überzeugt diesen Stoff nicht ausgesucht zu haben und dementsprechend erstmal nicht davon zu begeistern. 


Also hieß es für mich, sich bei dem Nähprojekt Sommer Hoodie so richtig ins Zeug zu legen. Meinen Alltime Favorit Schnitt Robinhoodie hat sich schon oft bewährt, die Kinder mögen diesen gerne anziehen. Ich griff in die Trickkiste, zog Neon Ripsband, Schnürsenkel und Plotterfolie hervor und pimpte was das Zeug hielt. Zum Glück weiß ich wie das Kind tickt und hatte Erfolg!


Da hatte ich es mit der Sommershorts etwas leichter. Das Design ist so schön mit den blauen Aquarellfarben und dann dazu die roten Fische als Kontrast. Die Sachensucher Shorts (Freebook) habe ich am Hosensaum um gute 8cm verlängert, ich mag es bei Jungs nicht allzu kurz. Daher statt Shorts eher Bermudastyle. 



Die großen seitlichen Taschen sind perfekt um kleine Fundstücke zu verstauen. Der Gummizug hat noch eine rote Flachkordel bekommen ,um das Rot der Fische wieder aufzugreifen sind alle Nähte nochmal farblich passend abgesteppt. Ok und einen roten Pullover habe ich auch noch genäht.



Beide sind jetzt glücklich mit Ihren Klamotten, aber das nächstemal gibt es wieder etwas für mich!  Ich habe da auch schon etwas im Auge.... und wer jetzt auch schon etwas für sich bei Spoonflower entdeckt hat kann mit dem Code Jenny10  bis zum 31.07.18 10% auf seinen Einkauf sparen! 

Alle anderen die Ihr Glück versuchen wollen, können bei Spoonflower  → hier ← einen Gutschein für 3 Meter Stoff gewinnen (Teilnahmebedingungen siehe Spoonflower). 

Wer noch mehr Inspirationen braucht sollte unbedingt die Blogtour weiter verfolgen um alle schönen Designbeispiele zu entdecken! 


Spoonflower Blog Hop Under the Sea
Thuesday 26.Juni  Jenny - Kayhuderfjaeril | Barbara - WalliBa
Wednesday 27. Juni  Mijke - sew it curly | Eveline - Froelein Tilia  
Thursday 28. Juni  Olu - Needle and Ted | Maarika - Liivi & Liivi
Friday 29. Juni  Bettina - Stahlarbeit | Inga - Rabaukowitsch | Dominique - kreamino


 Macht´s gut 

Jenny 


Schnitte: Robin Hoodie und Sachensucher Shorts (Freebook) 
von Fabelwald 
Stoffe: Bio Baumwoll Jersey "i wish upon a starfisch" 
und Baumwoll Popline  "swimming otters" 
von Spoonflower
(freundlicherweise zur Verfügung gestellt)  

Verlinkt bei Handemade on tuesday 









Kommentare:

  1. was für ein toller, informativer Blogpost. Vielen, vielen Dank :-)
    Und deine beiden Nähwerke sind wie immer grosse klasse. Ich lasse mich immer wieder gerne von dir inspirieren <3
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jenny,
    sowohl die Stoffe wie auch deine Ergebnisse sind spitze! Und wie du das Thema für deinen Großen auf die coole Art umgesetzt hast. Woher hast du denn das neonfarbene Band und den Schnürsenkel und die Plotterdatei? Meine Buben könnte ich damit auch glücklich machen :).
    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kathrin,
      vielen Dank! Die Schnürsenkel habe ich aus einem Schuhgeschäft ( gibt es bestimmt auch bei Dawanda), das Band ist von Stoff&Stil und die Plottdatei habe ich selbst erstellt.

      Viele Grüße
      Jenny

      Löschen
  3. I'm not sure exactly why but this website is loading extremely slow for me.
    Is anyone else having this problem or is it a problem
    on my end? I'll check back later on and see if the problem still
    exists.

    AntwortenLöschen

*Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.*

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto oder Du kommentierst als anonymer Nutzer.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.