Dienstag, 15. Oktober 2013

Ich bastel mir einen Kürbis {Creadienstag DIY}

Es ist unverkennbar, das Laub färbt sich bunt und fällt zu Boden, morgens ist es noch lange dunkel und wenn wir nicht gerade tollen Sonnenschein mit blauem Himmel haben, dann bleibt es auch so...

Herbstzeit! 
Das heisst aber auch wieder Wollsocken und Schal tragen, mehr Zeit (?) für Basteleien, abends wird der Kamin befeuert... und Kürbiszeit!! 

Ich habe letztes Jahr Kürbisse aus Papier gebastelt und da ich Sie immer noch sehr schön finde, wollte ich diese nicht vorenthalten.

Also habe ich Euch ein kleines, feines DIY gemacht.

Ihr braucht Papier in orange und grün Tönen, Schere, Löcher, Lineal und zwei Kopfklammern.


Ihr schneidet das orange Papier in Streifen in gewünschter Breite (bei mir 1,5cm) und Länge (für einen großen Kürbis 30cm für einen kleinen 15cm)



Danach die Enden lochen,


 die Kopfklammern durchstecken und Streifen auseinander ziehen.


Einen grünen Streifen schneiden und diesen fest um einen Bleistift wickeln.


Den gekräuselten Streifen dann an der Klammer befestigen.



FERTIG!

Schon zieht der Herbst, natürlich nur als Deko ein! 

Mehr oder weniger herbstliche Ideen findet Ihr heute wieder beim Creadienstag.

Macht´s gut 
Jenny

Kommentare:

  1. Sehr süß deine Anleitung .. kann man in allen möglichen Farben auch bestimmt gut für den Weihnachtsbaum nehmen ;)
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Super, danke für diese Idee!

      Liebe Grüß Jenny

      Löschen
  2. Eine tolle Herbstdeko!
    Eigentlich ja auch schnell gemacht....

    AntwortenLöschen
  3. Oh, was für eine wundervolle Idee!!! Schlicht und einfach aber seeeeeehr wirkungsvoll!!! Ich bin total begeistert!!!
    Liebe Grüße,
    FräuleinMutti

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie lustig, dein selbstgewerkelter Kürbis!

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee!!! Ich bin schwer begeistert!!!

    LG Christina

    AntwortenLöschen

*Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.*

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto oder Du kommentierst als anonymer Nutzer.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.