Freitag, 25. Oktober 2013

Hmm lecker! Laugenbällchen!

Heute Abend ist Laternenfest im Kindergarten und nach dem Umzug mit vielen bunten Laternen können sich Kinder und Eltern immer am leckeren Büfett mit Glühwein und Kinderpunsch stärken. Ist ja auch anstrengend.
Dieses Jahr gab es eine Essens-Wunschliste, also trug ich mich schnell in die Spalte der Laugenbrezel-und Stangen ein. 
Wie Ihr seht sind es weder Brezel noch Stangen geworden, aber die Laugenbällchen von Renaade hatten mich schon vor geraumer Zeit angelächelt und schmecken fantastisch, also wird mir bestimmt verziehen! 






Wenn Ihr Euch auch mal an diesen kleinen leckeren Dingern versuchen wollt, dann lest Euch das Rezept genau durch *räusper*( ich sage nur dl !) , habt Zeit und Platz im Kühlfach! 


Lasst es Euch schmecken ich gehe dann mal singen.... 

Macht´s gut 
Jenny

Kommentare:

  1. Na, dann fröhliches Laternensingen - mit den Laugenbällchen sollte das zum Vergnügen werden, liebe Jenny!

    Herbstliche Grüße mit Sonnenschein,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin ja ganz verliebt in die Verpackung. Obwohl die Laugenbällchen sicher auch köstlich sind. Hehe, dl! Gut, dass Du mich vorwarnst. Ich kenne da jemanden, der liest genauso schnell schnell... ;-)
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen

*Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.*

Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto oder Du kommentierst als anonymer Nutzer.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.

Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.