Dienstag, 23. Mai 2017

Coole Sprenkel

Bevor jetzt der Sommer so richtig loslegt und man überall schöne luftige Sommerteile in den Nähblogs sieht, zeige ich Euch nochmal schnell das letzte eher wärmere Kleidungsstück, das ich genäht habe.





In den dunkelblauen Sweat mit den bunten Sprenkeln habe ich mich sofort verguckt. Sofort war klar, das ich mir daraus einen Hoodie nähe und dann erspähte das große Kind den Stoff.  Ich sah schon meinen geplanten Pullover dahin schwinden und es kam wie es kommen musste. 


Es wurde ein Hoodie, aber in ein paar Nummern kleiner als ich mir dachte. Dem großen Kind konnte ich den Wunsch nicht abschlagen. Er mag Hoodie´s genauso sehr wie ich, schnackt mir die schönsten Stoffe dafür ab und sieht dann auch noch so richtig cool damit aus.


Genäht habe ich nach längerer Zeit mal wieder den Hoodie Louis mit überschlagener Kapuze. Der Pulli ist noch etwas groß, aber dafür passt er länger und übersteht auch den nächsten Wachstumsschub. Wäre ja sonst zu schade. Natürlich durfte hier auch die dicke Kordel und die Lederapplikationen nicht fehlen, das gehört für mich einfach dazu und macht immer etwas her. 


Die Freude war groß, das er aus dem tollen Stoff etwas genähtes bekommen hat und ich habe mich gefreut, das wir so ein cooles Fotoshooting hatten!! 


Macht´s gut 
Jenny 



Verlinkt bei creadienstag, HoT, made4boys und kiddikram 


Schnitt: Louis Hoodie vin kibadoo
Stoff: Sweat dunkelblau mit Sprenkeln z.B. über 1000stoff
Nähzutaten: Kordel über Glücksmarie, Applikationen aus echtem Rindsleder 
  

Mittwoch, 17. Mai 2017

Schweden Sommer Kleid

Man mag´s kaum glauben, jetzt im Mai endlich die ersten warmen schönen Tage. Das ich vor zwei Wochen noch eher an dicke Pulli´s dachte beim nähen und tatsächlich noch einer von der Maschine hüpfte für das große Kind, lässt mich jetzt eher nachdenken was ich noch für ein paar sommerliche Top´s&Co brauche. 


Wer mag aber bei Kälte und Regen schon luftige, kurze Shirts nähen oder Röcke und Kleider? Ich nicht! Ich muss dafür erst in die richtige Stimmung kommen. Schließlich will ich das dann ja auch gleich anziehen und nicht auf dem Bügel im Schrank bewundern. 

Das Kleid Frau Jette steht schon länger auf meiner To-Sew Liste, aber es fand sich nicht so richtig der passende Stoff dafür und dann fehlte mir die Zeit. Ganz vergessen hatte ich das Kleid nicht, im Hinterkopf fest gespeichert und beim Besuch von Stoffläden immer ein Auge auf Stoffe die vielleicht geeignet wären.  Dabei blieb es erstmal. 


Dann stellte sich das Gefühl von "Ich will endlich Sommer" ein und damit auch die Idee wie das Kleid aussehen soll und dann fand ich auch den Stoff, der nach meinem Geschmack einfach ideal ist. 
Schlicht, aber so herrlich Schweden-Sommer aussehender Baumwollstoff mit leichter Struktur in blau/weiss. Leicht, dünn aber griffig. 

Frau Jette wollte ich gerne ohne große Änderungen erstmal so nähen wie es ist. Langarm erschien mir aber für den Sommer nicht ideal, also kürzte ich auf 3/4 Ärmel. Das Rockteil brauchte für meinen Geschmack aber noch mehr Raffung und so gab ich ca. 20cm mehr Weite hinzu. 


Nach der ersten Anprobe saß das Kleid noch nicht so optimal. Ich musste etwas an der Weite vom Oberteil und den Ärmeln rausnehmen und die Länge des Rockes war auch nicht ideal. Es sah mit der Raffung auf Höhe der Hüfte irgendwie komisch aus, also kürzte ich auch diesen. 


Danach gefiel es mir sehr gut und ich fühle mich richtig wohl darin. Vielleicht werde ich beim nächsten Kleid die Raffung etwas mehr Richtung Taille schieben um zu sehen wie es dann wirkt mit längerem Rockteil. 

Was mir jetzt noch fehlt ist ein Rock, eine Bluse, ein paar Shirt´s und ach ja Zeit! 

Macht´s gut 
Jenny 



Verlinkt bei me made mittwoch

Schnitt: Frau Jette von Hedinaeht
Stoff: Baumwollstoff mit leichter Struktur von Stoff&Stil