Sonntag, 6. Dezember 2015

Für kalte Hände I Manteltaschenwärmer DIY

Heute öffnet sich ein weiteres Türchen des Eulenmeisterei- Adventskalenders und ich darf Euch hinter diesem ein kleines Tutorial zeigen. 

Wer kennt es nicht, die kalten Hände und eisigen Finger sobald die Temperaturen draußen wieder tief sinken. Dagegen helfen natürlich Handschuhe oder kleine Wärmekissen. Natürlich passt ein großes Körner oder Kirschkernkissen nicht unbedingt in die Manteltasche, aber das funktioniert auch in Klein! 

Ihr benötigt hierfür:

  • Baumwollstoffe
  • Füllung z.B. Traubenkerne oder Reis
  • Zickzackschere
  • Nähmaschine und Garn
  • Kreide



Ich habe zwei gemusterte Baumwollstoffe genommen und doppelt links auf links gelegt. Meine Taschenwärmer sollen rund werden, daher habe ich ein Glas genommen und mit dem Kreidestift einen Kreis gezogen. 


Mit der Nähmaschine und dem dreifachen Gradstich die Stoffkreise zusammen nähen, dabei eine kleine Öffnung lassen, damit das Kissen noch gefüllt werden kann. 
Gut eignen sich Reiskörner oder getrocknete Traubenkerne.


Nach dem füllen der Kissen, die Öffnung zu nähen und den Kreis mit der Zickzackschere ausschneiden.



Die Manteltaschenwärmer lassen sich so kurz in der Mikrowelle erwärmen, somit hat man nie wieder kalte Hände. Natürlich eignen sich die kleinen Kissen auch prima zum verschenken, vielleicht kennt Ihr ja auch jemanden der Sie gebrauchen könnte!

Ich wünsche Euch eine schöne Adventszeit und noch viel Freude beim Eulemeisterei-Kalender! 


Macht´s gut 
Jenny

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich, das Du dir Zeit nimmst um hier deinen Kommentar zu hinterlassen
Danke!